Entertainment

DAS WAR 2013-Die wesensbitter.de Bier-Charts

Posted in - Bier on Dezember 29th 2013 0 Comments Normandie_2013-08-11_02

Von Null auf Hundert-oder aus dem Dornröschenschlaf mitten hinein,  in eine bunte Welt. So lief 2013 auf wesensbitter.de und deshalb gibt es natürlich auch einen Jahresrückblick.

Fast 90 Biertest hab ich 2013 dokumentiert (in Wirklichkeit waren es natürlich noch ein paar mehr) und obwohl sich der Geschmack bekanntlich verändert, wurde meine persönliche Abneigung von Standardbier in 2013 noch um einiges größer. Insbesondere die Berliner Katerbiere können mir endgültig ganz weit weg bleiben. Statt dessen tendiere ich bei einheimischen Produkten zum Retro-Vollbier. Mit dem „Grüner“ und dem „Ostheimer Bürgerbräu“ gibt es da zwei echte Alternativen zu Krombacher und Co. Dem Trendsport „Craftbeer“ verweigere ich mich noch, obwohl mit dem „Dolden Sud“ schon mal eines dieser Biere in der Top-Ten ist. Tendenziell haben in diesem Jahr die Franzosen auf der ganzen Linie abgeräumt. Und das ganz zu Recht! Sante!

Platz 10.) Rechenberger Pilsner (Saxen)

Regional ist einfach besser! Süffiges Kneipenbier aus dem Erzgebirge mit einer weichen Note. Trink ich immer gern!

Platz 9.) Leo Beer (Thailand)

Hierzulande leider noch selten erhältlich. Das Leo schlägt geschmacklich sogar das Singha. Und das will was heißen.

Platz 8.) Grüner Vollbier (Deutschland)

Dieses Bier kam in einer Kühltasche in Lychen an und hatte nicht allzu viel Zeit, sich umzuschauen. Wer so Retro aussieht, der wird natürlich auch schnell getrunken.

Platz 7.) Dolden Sud (Deutschland)

Für’s Etikett gibt’s 50 Punkte Abzug, für den Geschmack 100 Bonuspunkte. Auf die Geschmacksrichtung „Bavarian Indian Pale Ale“ muss man erst mal kommen.

Platz 6.) Ichnusa (Italien)

Das sardische Bier schmeckt vor Ort einfach himmlisch, sommerlich und kommt vor allem in der 0,66er Flasche. Mein Lieblingstest des Sommers.

Platz 5.) Mariestads Export (Schweden)

Ein feines Bier aus Nord. Von scandbay.de an die Haustür geliefert und dabei auch auch noch preiswert.

Platz 4.) La Richard Coeur De Lion (Frankreich)

Das Löwenherz Bier ist zwar klein, dafür mit einem wirklich großen Geschmack gesegnet.

Platz 3.) Ch’ti Blonde (Frankreich)

Das Ch’ti Blonde darf immer zu Besuch kommen. Auch Nachts. Denn es singt zarte Lieder voll Ausdrucksstärke und Gefühl.

Platz 2.) Quöllfrisch (Schweiz)

Definitiver Gewinner meines Zürich-Besuch-Awards.

3 Months_2012-09-18_02

Platz 1.) 3 Monts

Im 0,7 Liter Champagnerflaschendesign, mit echtem Kork als Verschluss und Schluck für Schluck, eine wahre Geschmacksexplosion. Ein würdiges Siegerbier!

Comments are closed.