Monthly Archives: April, 2013

WERNESGRÜNER PILSNER: GUTEN MORGEN FEIERABEND pt.3

Posted in - Bier on April 29th 2013 0 Comments Wernesgrüner_by jana farley

Heraus zum revolutionären 1.Mai!

Wenn 1.Mai ist, dann sind Kalle, Atze und Kevin natürlich dabei. Weil an Feiertagen aber alle Supermärkte zu haben, mussten die drei sich schon am Vorabend mit Vorräten eindecken. Sie trafen sich um 18 Uhr auf der Frankfurter Alle und spielten “Discounter-Lotto”. Am Ende stand es 2:1 für Norma. Mit zwei Kästen …

RECHENBERGER PILSNER: AUF DIE GUTE ALTE ZEIT

Posted in - Bier on April 27th 2013 0 Comments Rechenberger by mikis Wesensbitter.jpg

Man kann den 90ern alles mögliche vorwerfen. Sie waren unmusikalisch, unästhetisch und von Dummheit geprägt, aber eines, das muss man den 90ern hoch anrechnen: Sie haben dafür gesorgt, das der Schnurrbart verschwand. Nur Polizeiobermeister, Jäger und dominante Sozialamtsmitarbeiter trugen noch Schnauz, der Rest besann sich auf den Nutzen von Rasierapparaten. Die 2000er-Jahre waren fast Schnurrbartfrei, …

ANDECHSER SPEZIAL HELL: SO SCHMECKT’S RICHTIG

Posted in - Bier on April 26th 2013 0 Comments Andechser hell_by jana farley

Heute trinken wir Andechser Spezial Hell und beschäftigen uns mit der Frage, wann Bier eigentlich am besten schmeckt. Hör ich da: „Blöde Frage, Bier schmeckt immer“? Nun ja, das haut ganz bestimmt nicht hin, denn niemand mit klarem Verstand wird behaupten, das Bier zum Frühstück wirklich schmeckt. Oder Nachmittags zu Kaffee und Kuchen, oder gar …

VELTINS PILSNER: ALTE LIEBE ROSTET NICHT

Posted in - Bier on April 23rd 2013 0 Comments Veltins_by jana farley

Der Herbert, der hat immer Veltins getrunken. Eins zum Mittag, eins zum Feierabend, eins zum Abendbrot und fünf zum Fernsehen. Manchmal waren es auch sieben. Seine Frau war ganz schön genervt von seiner Sauferei. Vor allem, weil sie ihm immer das Bier nach Hause holen musste. Als der Herbert dann irgendwann vom Kran gefallen ist, …

STIER BIER: GUTEN MORGEN FEIERABEND pt.2

Posted in - Bier on April 17th 2013 0 Comments Stier Pils_by Jana Farley

War der Frühling jetzt wirklich da? Kalle, Atze und Kevin haben Wetterbericht gehört und beschlossen am nächsten Tag blau zu machen. Schließlich hat bei 20 Grad niemand Lust, zur Arbeit oder zum Amt zu gehen. Sie trafen sich um 8 Uhr auf der Frankfurter Alle, rauchten ihre Morgenzigarette und spielten “Discounter-Lotto”. Am Ende stand es …

SCHULTHEISS PILSNER: WENN ALLES GETAN IST

Posted in - Bier on April 14th 2013 0 Comments Schultheiss Pilsner

In der guten alten Zeit, als Werbeclips noch zünftige Songs hatten, da schalte immer „Wenn alles getan ist, trinke ein Bier…!“ aus dem Fernseher und dieses Lied klingt bestimmt immer noch in so manchen einsamen Trinkerohr. Schultheiss war immer das Bier Westberlins, und ist es immer noch, auch wenn es schon lange im Osten gebraut …

FELDSCHLÖSSCHEN PILSNER: GENUSS OHNE REUE

Posted in - Bier on April 13th 2013 0 Comments Feldschlösschen_by jana farley

Eine der meistdiskutierten Fragen unter Biertrinkern ist nach wie vor, ob Bier nun dick macht oder nicht. Die Herren mit dem Bierbauch werden das wohl in den seltensten Fällen abstreiten, schließlich ist es unter Männern immer noch ehrenvoller, zu sagen: „Bier formte diesen wunderbaren Körper“, als „Schweinebraten und Windbeutel haben mir diese Plauze gezaubert“. Die …

DORADA: URLAUB MIT GESCHMACK UND FOLGEN

Posted in - Bier on April 12th 2013 0 Comments Fuerteventura; Spanien; Bier; Flasche; Getränk; Hopfen; Dose

Justin und Chantale wollten Urlaub machen. So richtig Urlaub, so mit Wegfliegen und so. Sie versuchten es mit dem Online-Buchen, aber ihre Kreditkarte war irgendwie gesperrt. Bestimmt weil Chantale wieder so viel bei Zalando bestellt hatte. Also gingen sie ins Reisebüro. Die nette Reiseagentin empfahl ihnen die Kanaren, schließlich ist dort auch Sommer, wenn bei …

NORRLANDS GULD: SCHWEDISCHES GOLD PT.2

Posted in - Bier on April 12th 2013 0 Comments Swedish lager beer introduced in 1965 by Sollefteå Bryggeri

Eines der wichtigsten Kriterien für den perfekten Biergenuss ist die richtige Temperatur. Es soll zwar Leute geben, die sich selbst im Sommer das Bier direkt aus dem Supermarktregal nehmen und ohne Umwege in sich hineinschütten, aber die können schwerlich unter der Kategorie „Genussmenschen“ einsortiert werden. Auch die Eisschrankfraktion, die ihr Bier fast bißfest mag, dürfte …

GRANS PREMIUM: ZWISCHEN EIS UND FEUER

Posted in - Bier on April 9th 2013 0 Comments Grans Premium_by jana farley

An einem Dienstagnachmittag trafen sich der Winter und der Frühling in einem Park. „Man Alter, schau dich mal um, hier sieht es echt fürchterlich aus! Der Rasen ist ramponiert, die Bäume sind kahl und die Wege total schlammig! Da versaut man sich doch die neuen Sneakers komplett.“ sagte der Winter. „Hä? An wem liegt das …

BEERLAO: LAGERBIER UND FENG CHUI FÜR DIE SINNE

Posted in - Bier on April 7th 2013 0 Comments Beerlao Lager Beer_by jana farley

Petra war lange weg gewesen. Viel hier, und viel da gejobbt, Messen in Paris, Ausstellungen in NY, Stipendium in Taiwan. Solche Sachen eben. Wenn sie auf Durchreise in der Stadt war, hatte ich nie Zeit für sie gefunden. Doch nun wollten wir uns endlich einmal wieder treffen. Ich hatte gekocht, ein paar exotische Beerlao-Bier auf …

FREIBERGER PILSNER: FACKELN IM STURM

Posted in - Bier on April 5th 2013 0 Comments Freiberger Pilsner_foto by jana farley

Mein Urgroßvater wurde 1900 geboren und trank sein ganzes Leben lang Freiberger Pilsner. Mein Großvater wurde 1924 geboren und blieb dem Freiberger immer treu. Egal ob Feierabendbier auf der Gartenbank, oder Familienfeier, das Freiberger war immer dabei. Unvergessen sind die langen Sommerferien, in denen im Dorfkonsum das Bier ausverkauft war und wenn nach darbenden Wochen …

ALTENMÜNSTER BRAUER BIER: IT’S A MAN’S WORLD!

Posted in - Bier on April 4th 2013 0 Comments Altenmünster_by jana farley

Das Altenmünster ist nichts für Feingeister und zartbesaitete Gemüter, sondern was für richtige Kerle. Das fängt schon damit an, das die Flasche einiges wiegt und der Rückstoß des Bügelverschlusses ordentlich Kraft erfordert, damit die Buddel einem nicht aus der Hand fliegt. Der Geruch ist streng und das Prickeln des ersten Schlucks unterscheidet sich deutlich von …

FRANKEN BRÄU FESTBIER: WIR FEIERN EINFACH IMMER

Posted in - Bier on April 3rd 2013 0 Comments Frankenbräu Festbier_2013-03-31_03

Feste soll man feiern, wie sie fallen! Aber mal ehrlich: Ostern, Pfingsten und Weihnachten sind einfach viel zu langweilig, und vor allem viel zu selten. Also muss man die Augen offen halten und einfach auch außerhalb des offiziellen Kalenders feiern. Und da gibt es jede Menge Gelegenheiten. Freitage sind sowieso schon mal Feiertage, einfach deshalb, …

ALLGÄUER HÜTTENBIER: GESCHMACK UND ZAUBEREI

Posted in - Bier on April 3rd 2013 0 Comments Hüttenbier Allgäuer_2013-04-03_04

Bei diesem Bier bietet es sich an, mal das Etikett genauer zu betrachten. Da sitzt ein alter Knasterbart mit Bierkrug und Pfeifchen, vor der rustikalen Hütte und säuft sich gemütlich eins. Aber, irgendetwas an dieser Idylle stimmt nicht. Und wirklich, geht man mit der Lupe heran, dann entdeckt man, dass der alte Zausel in Wirklichkeit …

PIETRA: THE SHOW MUST GO ON

Posted in - Bier on April 2nd 2013 0 Comments Pietra_by jana farley

Wenn ich mal groß bin, dann werde ich meinen eigenen Fernsehsender haben. Der heißt dann vielleicht „Wesensbitter-TV“ oder „W-TV66“. Mal sehen. Auf jeden Fall wird auf meinem Kanal bei den Talkshows wieder geraucht werden. Und gesoffen natürlich auch, schließlich gehört zu einer angeregten Plauderei, auch die entsprechende Gemütlichkeit. Die Reality-Strecke wird das Glanzstück, denn da …

GÖSSER: DAS GUTE BIER VON (GANZ) WEIT WEG

Posted in - Bier on April 1st 2013 0 Comments Gösser_2008-07-16_03

Nehmen wir noch eins? Ja, aber nur ein gutes Gösser! So war früher unser Code, in der österreichischen Dependance in der Schliemannstraße. Keiner von uns wusste, wie die Kneipe hieß, aber wenn wir sie gefunden hatten, dann waren wir zu Hause. Theaterregisseure überzeugten dort ihre Darstellerinnen mit Obstler zu Nacktszenen, Existentialistinnen fühlten sich unterfickt und …