Entertainment

APPENZELLER BIER & Co.: EIN LOB DEM BIERTOURISMUS

Posted in - Bier on Oktober 29th 2013 0 Comments foto by markus mirschel

APPENZELLER BIER & Co.: EIN LOB DEM BIERTOURISMUS

Das Leben als Bierkolumnist ist wie jedes andere Leben auch- mal ist es schön und mal eben nicht. Zu den fraglos angenehmen Aspekten zählt, wenn man überraschend eine unbekannte Biersorte nach Hause geschickt bekommt. Noch schöner ist es natürlich, selbst auf Feldforschung zu gehen und in der Ferne fremde Braukulturen zu entdecken. Die Schweiz klingt als Ziel für Biertests zunächst reichlich bizarr, schließlich ordnet man der Schweiz zwar gute Käse zu, aber beileibe kein Bier. Ein wackerer Biertester allerdings, der geht dahin, wo es noch wirklich was zu entdecken gibt, und wo nicht schon alle Antworten im Vorhinein feststehen. Dafür ignoriere ich sogar meine Flugangst! In Zürich angekommen gilt es gleich Lehrgeld zu bezahlen, denn „Migros“ die größte Supermarktkette der Schweiz, hat sich komplette Alkoholfreiheit auf die Fahnen geschrieben und ist deshalb Bierlos. Dafür fährt „Coop“ eine ordentliche Vielfalt auf, von der man hierzulande nur träumen kann. Preislich ist das ganze auch relativ erschwinglich, nur bei Spezialitäten muss man etwas tiefer in die Tasche greifen. Ganz anders ist es in der Kneipe, da kostet der halbe Liter ab 6 Euro aufwärts und das kann sich dann auf der Rechnung schnell mal zu einer ordentlichen Summe addieren. Homedrinking ist also angesagt, wenn man die Reisekasse nicht gleich am ersten Abend ruinieren will, denn das Schweizer Bier schmeckt und geht zügig hinunter. Der Rang des besten Bieres, ist auch in der Schweiz umstritten, da aber ohne Ranking gar nichts geht, hier jetzt meine persönliche Top 3:

Platz 1 Quöllfrisch

Platz 2 Haldengut Lager

Platz 3 Cardinal Blonde

PS: Warum dieser Text sooo langweilig ist? Das muss irgendwie an der Schweiz liegen. Auf jeden Fall nicht an meinem Gastgeber Markus, der sich alle Mühe gegeben hat!

Comments are closed.