Entertainment

AUF DER METALCOUCH (Legacy 67/Juni 2010)

Posted in - Auf der Metalcouch on Juni 27th 2010 0 Comments metal-couch

Auf der Metal-Couch…

mit Mikis Wesensbitter…

…ist alles bereit, ist alles auf Fußball-WM eingestellt. Der Beamer (Achtung Werbeeinblendung: Diesmal ist es ein Sanyo PLV-Z4000) ist akkurat ausgerichtet und strahlt sein kristallklares Bild direkt in den 60-Zoll-Jugendstilrahmen an der Nordwand. Der Rasen vor der offenen Terrassentür ist mehr als englisch, er ist einfach perfekt und punktgenau getrimmt. Hinter der Metal-Couch-WM-Torwand (die natürlich aus handverlesenem Ebenholz gefertigt ist) summt ein großer Getränkekühlschrank vor sich hin und wartet auf das nächste Golden-Goal. Das schießt hier natürlich nicht der Oliver Bierhoff (der hat definitives Metal-Couch-Verbot!), sondern das muss selbst geschossen werden. Für jeden Treffer oben links gibt es ein eiskaltes dänisches Bier als Bonus. Das ist ganz schön tricky, aber man muss sich eben anstrengen, wenn man Metal-Couch-Torschützenkönig werden will!

Unsonnig, aber dafür umso ausgelassener, war ja das Metalfest in Dessau. Ohne eigenen Metal-Couch-Pavillon war es in diesem Jahr viel entspannter. Gut, direkt neben der Hauptbühne war zwar nicht unbedingt der geeignete Ort für tiefgehende Gespräche mit Euch, aber für ein geselliges Beisammensein und Small-Talk in Gebärdensprache ging das schon in Ordnung. Auch wenn ich immer noch am Rätseln bin, wie man in Gebärdensprache zum Ausdruck bringt, dass man zwar kein Braustolz trinken will, weil das wie Katzenpisse schmeckt, aber unter bestimmten Umständen durchaus dazu bereit ist. Besonders dann, wenn Bolt Thrower spielen. Weil dann ist ja alles egal. Dann zählt es nicht, ob man Braustolz trinkt oder Jever, dann zählt nur, dass man ganz weit vorne an der Bühne steht und Platz zum Moshen hat.

Vielleicht treffen wir uns sogar noch mal in diesem Jahr, denn die Metal-Couch plant ernsthaft, auch auf dem Party.San zugegen zu sein. Und da feiern wir ja wohl mal richtig!

So, jetzt ist aber erst mal genug mit der Vorrederei, denn schließlich ist Sommer, ist WM, ist die schönste Zeit des Jahres. Tanzt wild unterm Gewitterhimmel, springt in dunkle Seen und habt Oralverkehr (natürlich nur geschützten, wenn ihr die PartnerInnen nicht kennt) am Lagerfeuer. Macht einfach, was Euch Spaß macht. Vor allem aber mögen die Brauereien Eures Herzens auch in der größten Hitze von emotionalen Dehydrierungssymptomen verschont bleiben.

Comments are closed.