Entertainment

DIE BESTEN SOMMERBIERE: FAVORITENLISTEN GEHEN JA IMMER

Posted in - Bier on Juli 8th 2015 0 Comments Cisk by Jana Farley

Im Blog-Workshop sagt der nette Onkel immer: „Ihr müsst Ranking-Listen machen. Ranking-Listen sind das Salz in der Internet-Suppe. Darauf fährt die potentielle Zielgruppe richtig ab.“

Salz? Suppe? Zielgruppe? Was ist denn das? Damit der nette Onkel nicht immer so böse mit mir ist und so traurig darüber wird, dass ich mich allen gutgemeinten Ratschlägen verweigere, mach ich das jetzt auch mal.

Ich sag: Hey hier sind die 7 besten Sommerbiere! Schließlich haben wir da draußen Hitze ohne Ende und jeder muss was trinken.

Platz 7: Züri Hell (Schweiz)Züri Hell by mikis wesensbitter

Das Bierland Schweiz ist immer für eine Überraschung gut und das kleine, feine „Züri Hell“ schmeckt gut, tut gut und macht selbst Eulen wach. Obwohl die ja sonst an Sommertagen lieber schlafen.

Platz 6: Coschützer Pilsner (Sachsen)Coschützer Hell by Jana Farley

Ja gut, die besten Zeiten hat dieses Bier bestimmt hinter sich. Damals als die Dresdner Punks sich noch die Frisur damit gerichtet haben, war es bestimmt gehaltvoller. Aber es ist wieder da, es schmeckt und vor allem passt es perfekt auf eine Blumenwiese.

Platz 5: Veldensteiner Lager (Bayern)Jana Farley

Ach Schade! Das Veldensteiner war gerade auf einer erfolgsversprechenden Nordosterweiterungstour, die leider gestoppt wurde. Wenn ihr dieses Bier irgendwo seht, dann nehmt es mit. Es ist gut!

Platz 4: Lübzer PilsnerLübzer Pilsner byJana Farley

Lübzer geht irgendwie immer. Im Winter, und im Sommer. Muss halt nur kalt sein. Wie die das hinkriegen weiß ich auch nicht, offensichtlich haben sie es geschafft gute Grundstoffe einzukaufen, und die vernünftig zu verarbeiten. Für Brandenburger Seen gibt es kaum ein besseres Bier.

Platz 3: Hacker-Pschorr (Bayern)Hacker-Pschorr by Jana Farley

Oktoberfest-Märzen? Jetzt? Ja genau das! Das kommt im Sommer auf den Markt, damit man sich den Herbst schon mal schönsaufen kann. Und Moment, das funktioniert sogar…

Platz 2: Gösser Bier (Österreich)Gösser_by jana farley

Ja, das gute Gösser, und zwar das richtige und nicht das komische Gösser-Radler, das alle Berliner-Hipster in sich reinkippen, das ist definitiv das perfekte Sommerbier. Es sieht gut aus, es liegt perfekt in der Hand und vor allem gleicht es den Säure/Basen-Haushalt aus. Daran denkt ja beim Biertrinken eigentlich niemand, aber manchmal sollte man eben etwas weiter denken.

Platz 1: Cisk Lager (Malta)Cisk by Jana Farley

Ein Mittelmeerbier, das weiß natürlich wie der Sommer schmecken sollte. Gelb irgendwie, also so wie die Sonne. Geht das? Ja! Gibt’s hierzulande leider nicht, aber wenn ihr es findet, dann versteckt es im Kühlschrank! Bis es richtig kalt ist.

 

Trivia: Das kann sich natürlich jeden Tag ändern. Zum Beispiel wenn das gute „Jupiler“ zu Bescuh kommt, oder das „Hoegaarden“…

Vorbei? Nein es gilt noch ein Bier zu erwähnen, welches zwar im Ranking nicht mitspielt, aber einen Trostpreis verdient hat!

Platz 234: Berliner Pilsner (Herkunft unbekannt)Berliner Pilsener_by jana farley

Es ist ja eigentlich egal, ob Frühling, Herbst, oder irgendwas dazwischen, das Berliner Pilsner schmeckt nie. Es ist genau das richtige Bier für den Sound der Rollkoffer, die jeden Tag durch die Straßen klappern. Am nächsten Morgen wird es allen weh tun. Dem Touri, dem Alt-Eingesessen und dem Dachdecker. Na dann: Prost!

Comments are closed.