Entertainment

IRGENDWIE BESSER: BIER AUS ÖSTERREICH

Posted in - Bier on März 13th 2015 0 Comments Hubertus Märzen_by jana farley

Der Deutsche ist ja auf allerlei Dinge unglaublich stolz. Auf seinen starrsinnigen Finanzminister, auf seinen gelierten Bundestrainer und natürlich auf sein Bier. Aber die guten, alten Zeiten neigen sich langsam dem Ende entgegen. Das deutsche Bier verliert international immer mehr an Ansehen und dem Standardbier laufen die Trinker davon. Das Premium-Kasperletheater hat ausgedient und so langsam wird auch dem letzten Dorftrinker klar, dass es eben nicht ausreicht, immer billiger Brauen zu wollen, zehn verschiedene Biersorten an einem Standort zusammenzupanschen und dabei auch noch den letzten Rest Anspruch zu verlieren. So wird aus dem König der Biere, eben irgendwann der Nachtwächter der Biere und von kläglichen Hauptstadtbieren bleibt nur Spreewasser mit Bitterextrakten übrig.

Wie schön und erfrischend ist es da, durch einen österreichischen Supermarkt zu wandeln. Da ist die Welt noch in Ordnung. Die (meisten) Bierflaschen haben ein tolles Design, das Lust auf mehr macht. Das ist ja in der Regel schon der Schlüssel zum Erfolg und geschmacklich enttäuscht eigentlich keins der Biere wirklich. Im Gegenteil, sie sind gehaltvoller, aromatischer und schmecken irgendwie mach mehr, als ihre deutschen Kollegen. Müsste ich eine Wertung abgeben, welche österreichischen Biere die Besten sind, wäre das momentane Ranking wie folgt:

Platz 1: Hubertus Märzen

Puntigamer_by jana farley

Platz 2: Puntigamer

Schwechater Bier_by jana farley

Platz 3: Schwechater

Comments are closed.