Entertainment

AUF DER METALCOUCH (Legacy 49, Juni 2007)

Posted in - Auf der Metalcouch on Juni 6th 2007 0 Comments metal-couch

Auf der Metalcouch mit Mikis Wesensbitter

…fängt in diesem Augenblick das berühmte siebte Jahr an. Ich habe mein gutes altes Graf Zahl Kostüm (was irgendwie nicht wirklich mit mir mitgewachsen ist) übergeworfen und jongliere mit sieben Plastik-Ziffern. Die olle Eins fällt immer runter, die war schon damals, als es losging, immer so aufgeregt. Aber sie war ja auch die erste. Die Zwei und die Drei sind auch ganz schön störrig, aber dafür gleiten die anderen wunderbar durch die Luft. Besonders die Vier und Fünf, mhh die sind mir ja fast die Liebsten, mit ihrem überbordendem Temperament. Ola, jetzt ist aber genug mit der Zahlenakrobatik, die Ziffern gehen jetzt schlafen und die Großen trinken ein besonderes Bier. Vielleicht kann die Bildregie mal kurz all die verschiedenen Biere einblenden, die an dieser Stelle schon für den guten Zweck getestet wurden!? … Was muß ich da leider hören: Nicht möglich? Ja, schade liebe Leser, die hätte ich ja gerne selber alle mal gesehen, manche von denen gibt es bestimmt gar nicht mehr. Und an einige möchte ich aber lieber nicht denken.  Dann waren da noch die Praktikantinnen. Haben wir von denen vielleicht Bilder da? Auch nicht, das ist ja wie verhext heute, mit der Technik. Egal, da war ja auch mindestens eine doofe dabei! Horch! Es klopft an der Tür. Ich geh mal aufmachen. Herrje, es sind die Igel, die wir vor vielen Jahren hier auf der Metalcouch durch den Winter gebracht haben. Man sind das viele geworden inzwischen. Ach und wie rührend, sie haben eine Palette ‚Karjala Export‘ mitgebracht. Woher die wohl wissen, das sie damit bei mir goldrichtig liegen? Opa Igel holt erst mal Wodka, das Versteck kennt er noch von früher. Und dann wollen wir gerade anstoßen, als die Tür aufgeht und die Melanie hereinkommt. Hey die Melanie, die kommt doch sonst nur im Multimania-Magazin zu Besuch! Und wie schön sie heute wieder aussieht. Sie will natürlich auch gleich einen Wodka. Beschwingt werfen wir die leeren Gläser hinter uns. Melanie hat mir ein Geschenk mitgebracht. Eine DVD. „Aaltra“. Cool, den Film kenn ich, der ist Klasse. Und jetzt nehmen wir erst mal alle eine eisbeperlte Büchse „Karjala-Export“ in die Hand, reißen sie auf, sagen: ‚Prost‘  und trinken mit glücksstrahlenden Augen. Manchmal kann das Leben so einfach und so schön sein. Melanie küßt mich gerade, aber das tut sie bestimmt nur, um mich in Verlegenheit zu bringen. Wird ja nicht so oft geküßt auf der Metalcouch. Und das weiß das böse Mädchen.

Genießt Euch selbst mal wieder in einem anderen Licht, lasst Euch von einem Deja-vu-Erlebnis zum Lächeln verführen und vor allem mögen die Brauereien Eures Herzens zeitlos-schön bleiben.

Comments are closed.