Entertainment

MARIESTADS EXPORT: BIER MIT MUSIK

Posted in - Bier on Mai 8th 2013 0 Comments Mariestads Export_by jana farley

Bier und Musik gehören zwar untrennbar zusammen, aber leider passen sie in den seltensten Fällen auch wirklich zueinander. Auf Konzerten und Festivals gibt es galliges Hausbier in Plastikbechern, in der Kneipe bestimmt der Wirt welche (schlechte) Mucke läuft und im Bierzelt regiert sowieso der musikalische Wahnsinn. Am Lagerfeuer findet sich mit Sicherheit irgendwann ein Klampfenspieler ein, oder noch schlimmer, ein Mundharmonikahippie. Von der Kategorie der Bierlieder lassen wir mal lieber gleich ganz die Finger, denn „Es gibt kein Bier auf Hawaii“ oder „Bier her, Bier her, oder ich fall um“ singt niemand, der noch halbwegs bei Verstand ist! Bleibt also nur das heimische Refugium, wo Mann nicht nur bestimmen kann, was er trinkt, sondern auch, was er dazu hören will. Zu schwedischem Bier könnte man nun erwartungsgemäß ABBA hören müssen, aber warum sollte man das tun? Schließlich sind ABBA jetzt endlich in ihrem eigenen Museum eingesperrt und sind wir ja allein zu Hause, wo wir tun und lassen können, was wir wollen! Also, los geht’s!

Licht aus, Kerzen an und aus dem Kühlschrank das beinkalte Mariestads Export geholt. Wie schön es sich anfühlt, die gut es in der Hand liegt, wie verführerisch es im Kerzenschein strahlt. Der Geruchstest ist eine Verneigung vor den Aromengöttern und vor dem ersten Schluck lassen wir das Bier jetzt kurz atmen und legen die passende Musik auf. Nämlich die hier: Comet Gain Das ist genau der richtige Soundtrack, um allein ein gutes Bier zu trinken und mit allen Sinnen zu genießen. Und dazu gehört einfach eine feine Dosis Melancholie, denn ansonsten kann man ja auch in der Trinkhalle hängen bleiben und sich mit Rammstein oder Motorhead zuballern lassen. Wenn das erste Mariestads leer ist? Dann wird einfach das nächste geholt und auf die Replay-Taste gedrückt!

Brauerei: Spendrups Bryggeri

Land: Schweden

Typ: Lagerfeuer

Prozent: 5,4

passt zu: Kerzenschein, Pistazien und Freudentränen

Comments are closed.