Entertainment

ZIPFER URTYP: JODELN UNTERM BLÄTTERDACH

Posted in - Bier on Februar 27th 2013 0 Comments Zipfer Urtyp

Wenn der Förstersmann durch den oberösterreichischen Wald stapft, dann schaut er nach Baum und Farn, blickt sorgfältig auf Fuchs- und Rehlosung und sorgt sich um das Wohlergehen von Igel und Springbock. Mit Leidenschaft kümmert er sich auch um die zweibeinigen Gäste und prüft gern und gründlich nach, ob die Touristinnen, die im Bergsee planschen ihren Badeanzug vergessen haben und ob nackerte Urlauber auf der Lichtung unzüchtige Spiele treiben und dabei Hilfe brauchen. Er hat halt ein großes Herz, ein langes Fernrohr und eine mächtige Flinte. Doch die allergrößte Freude, die empfindet er, wenn die Brauzwergeln ein Bier für ihn im Unterholz versteckt haben. Ja die Brauzwergeln, die es nur in Oberösterreich gibt, und die durstigen Männern gern eine Freude machen. Und heut, da haben sie dem Förster ein „Zipfer Urtyp“ aufs Moospolster gelegt. A Zipferl, gebraut wie zu Großvaters Zeiten, mit urigem Geschmack und kräftigem Schaum. Ja das schmeckt dem Waidmann und weckt seine Lebensgeister. Da kann er doch gleich noch einmal schauen, ob er auf der Lichtung gebraucht wird.

Brauerei:  Zipf

Land: Österreich

Typ: Helles

Prozent: 5,3

Passt zu: Wildgulasch und Blutpudding

Comments are closed.